Leitbild ...

Der Bauernhofkindergarten Schiltach versteht sich als Ort, an dem sich Kinder, Erzieher und Eltern wohl fühlen können. Grundlage unseres pädagogischen Verständnisses ist das christlich, biblische Menschenbild, wie es in der Heiligen Schrift und in den Bekenntnisschriften der Reformation bezeugt ist.

Jeder Mensch ist ein einmaliges Geschöpf Gottes und hat das Recht auf freie Entfaltung. Deshalb sollen alle Kinder bei uns die Chance haben, in großer Freiheit und eingebunden in eine Lebens-, Lern-, und Arbeitsgemeinschaft sich selbst zu entdecken, ihre Gaben zu entwickeln und zu entfalten und ihre Grenzen kennen und einschätzen zu lernen.

Dies gelingt in einer naturnahen, naturverbundenen und durch Tierhaltung ergänzten „Umgebung“, weil hier das Leben in seiner Ganzheitlichkeit angeboten wird: Mensch, Tier und Natur in Einklang zu bringen, das soll unser Leitbild und unser Ziel sein, dem wir alle anderen „Aufgaben“ unterordnen wollen. Wir möchten den Kindern einen gesunden und geschützten Lebensraum bieten, damit sie sich frei nach ihren eigenen Entwicklungsmöglichkeiten und -gaben entfalten können. Für eine individuelle, ganzheitliche Entwicklung braucht das Kind kompetente Vorbilder und liebevolle, sichere Beziehungen.



Die schnelllebige Zeit möchte die Kinder viel zu früh zu Erwachsenen machen. Wir lassen jedem Kind die Zeit, die es für seine persönliche und nachhaltige Entwicklung benötigt, ohne sie unter Druck zu setzten. Gemeinsam mit den Eltern wollen wir jedem Kind eine von Liebe, Freude und Wertschätzung geprägte „Heimat“ bieten. Es soll die Welt in den vielfältigen Begegnungen mit anderen Menschen, den Tieren und der Natur erfahren. Daraus entsteht für unser pädagogisches Handeln die Verantwortung den Kindern gegenüber, ihnen als nachahmenswerte Vorbilder zu begegnen.

Die Tätigkeiten der ErzieherInnen sind deswegen sinnvoll, durchschaubar und nicht künstlich ausgedacht, sondern auf das alltägliche Miteinander lebenspraktisch bezogen. Jedes Kind in seinem jeweiligen Alter und Entwicklungsstand kann dies nachvollziehen und wird damit zum aktiven Mittun angeregt. So kann jedes Kind die Welt in ihren Zusammenhängen und Abhängigkeiten kennen lernen und Vertrauen in die eigenen Kräfte und auf Gottes Verheißungen bekommen.