Wie unser Passionsweg entstand

Zur Passionszeit im Jahr 2014 hat uns Martin Kopp aus Aichhalden eine Fichte gefällt und geschenkt.

Aus dem Stamm dieser Fichte haben wir 7  "mannshohe"  Stelen gesägt; für jede Passionswoche eine.

Beginnend mit dem untersten Stammstück wurde in jeder Woche das Motiv zur biblischen Geschichte mit der Motorsäge herausgearbeitet. Mit den Kindern erlebten wir die Geschichten zuvor mittels Flanellbildern und Erzählung.  Gemeinsam und mit vereinten Kräften ist dann jede Woche die fertige Stele aufgestellt worden. Kleine Detaills, der biblische Text und eine Meditation wurden an den Stelen angebracht, damit auch Besucher jederzeit nachvollziehen können, was hier dargestellt ist.

Da die Stelen auch in diesem Jahr noch  "gut dastehen", kümmern wir uns äußerlich nur um die Pflege und Erhaltung der Stammstücke und innerlich um die  "kleinen Detaills".  Jede Woche erzählen und betrachten wir wieder die biblische Geschichte,  "pilgern" zur jeweiligen Stele und besinnen uns auf die Aussagen und die Bedeutung für uns heute.

Fotos, Flanellbilder, Meditaionen und Andachten sind zu finden unter:  www.unterwegs-gott-zu-schauen.de



Gerne laden wir zum Besuch unseres Passionsweges ein! 

Wer einen begleiteten Besuch wünscht oder eine Führung, möge sich einfach per Mail an uns wenden: bauernhofkindergartenschiltach@gmail.com